Aus- und Fortbildung

Ausbildung zum Fördermaschinisten

Dauer:
5 Tage

Vorträge täglich von 9.00 bis ca. 17.00 Uhr / Freitags bis ca. 13.00 Uhr

Inhalt:

  • Einführung in Aufbau und Wirkungsweise von Fördermaschinen und –häspeln
  • Einführung in verwaltungsmäßige Regelungen für Schachtförderanlagen: BVOS, TAS u. a.
  • Energien für Antriebsmaschinen- Gleichstrom und Drehstrom –
  • Besondere Einrichtungen - Bremsen, Fahrtregler
  • Seile: Aufbau, Macharten, im Betrieb auftretende Seilschäden, magnetische Seilprüfung, Erkennen von Seilschäden, Befahrungs- und Hilfsfahranlagen, Winden und Bühnen, Notfahranlagen und Greifer
  • Fördermittel und Zwischengeschirre einschl. zerstörungsfreier Prüfverfahren, Fragen des Seilauflegens
  • Hydraulische Antriebe und Steuerungen
  • Automatikbetrieb, Sicherheitseinrichtungen im Schachtförderbetrieb, Steuerungen von Bremseinrichtungen
  • Signal- und Fernsprechanlagen, FTS-Anlagen, elektronischer Schachthammer
  • Praktische Unterweisung als Fördermaschinist
  • Aufgaben des Fördermaschinisten zur Überwachung von Schachtanlagen
  • Verhalten von Fördermaschinisten bei besonderen Betriebszuständen
  • Störungen, besondere Vorkommnisse und Unfallgefahren beim Betrieb von Schachtförderanlagen


Prüfung:
Im Anschluss an die praktische Übung findet die fahrtechnische Prüfung statt

Fortbildung von Fördermaschinisten und verantwortlichen Personen

Kurzbeschreibung:
Dieses Seminar dient zur Fortbildung von Fördermaschinisten und Aufsichtspersonen, die als verantwortliche Person mit den Prüfungen an Schachtförderanlagen beauftragt sind.

Dauer:
3 Tage

Vorträge täglich von 9.00 bis ca. 17.00 Uhr

Inhalt:

  • verwaltungsmäßige Regelungen für Fördermaschinisten (BVOS, TAS, ABBergV, schriftl. Anweisungen)
  • Automatikbetrieb, Sicherheitseinrichtungen im Schachtförderbetrieb, Steuerungen von Bremseinrichtungen, Schachtsignalanlagen.
  • Einsatz von Steuerungssystemen bei Fördermaschinisten; Einführung und Neuerungen.
  • Seile: Prüfverfahren, im Betrieb auftretende Seilschäden, magnetische Seilprüfung, Erkennen von Seilschäden, Fragen zum Seilauflegen.
  • Störungen, besondere Vorkommnisse und Unfallgeschehen beim Betrieb von Schachtförderanlagen, Erörterungen von Vorkommnissen oder Schadensereignissen.