Seminarreihe: Metall-verständlich

Metall – verständlich, die kompetente Seminarreihe der FWT Fachschule für Wirtschaft und Technik und der Fachzeitschrift METALL – speziell für Praktiker, Neulinge und Quereinsteiger in Metallurgie und Werkstoffkunde. 

Viele Wege führen in die Metall-Branche. Das klassische Studium der Werkstoffwissenschaften oder die Ausbildung in einem Betrieb sind nur zwei von vielen Varianten. Quereinsteiger aus anderen technischen Bereichen finden sich hier ebenso wie Fachleute aus der Wirtschaft. „Stahllastig“ vorgebildete Maschinenbautechniker sehen sich in der Praxis mit Nichteisenmetallen konfrontiert. An sie alle wenden sich die speziell zugeschnittenen Seminare.

Besonderer Wert wird auf eine einfache, verständliche Gestaltung gelegt, die es auch dem Nichtfachmann erlaubt, sich in die Materie hineinzudenken. Egal ob Zustandsdiagramme, Mischkristalle, Rekristallisation, Versetzung, Aushärtung oder Korngrenze – das Seminar „Metall-verständlich“ erklärt die Begriffe und Zusammenhänge einfach und nachvollziehbar mit Hilfe anschaulicher Präsentationen, Animationen, Videos sowie Proben und Modellen aus der umfangreichen METALL-Sammlung sowie der Mineraliensammlung der Fachschule. Einfach Versuche gehören ebenfalls zum Seminar. Hinzu kommt eine umfangreiche Seminar-Mappe, die sich auch zum späteren Nachschlagen eignet.

Jährlich bietet die Fachschule für Wirtschaft und Technik (FWT) in Zusammenarbeit mit der Zeitschrift METALL mehrere Seminartermine an.

Keine Zeit? Zu viele potentielle Teilnehmer?
Kein Problem: Alle Seminare sind auch als Inhouse-Seminar buchbar.
Ihr Vorteil: Eine optimale Abstimmung der Themen auf Ihre speziellen Fragestellungen.

Seminar Kupfer und seine Legierungen

Der erste Seminarteil steht ganz im Zeichen des reinen Kupfers, denn allein aus der Metallstruktur leiten sich zahlreiche wichtigen Eigenschaften ab, wie z.B. die gute Verformbarkeit oder die hervorragende Leitfähigkeit für Wärme und elektrischen Strom. Behandelt wird zudem das chemische und biologische Verhalten des roten Goldes. Kupfer kann sogar Bakterien abtöten, ein wichtiger Aspekt für neue Anwendungen.

Der zweite Seminarteil gibt eine Übersicht zu den wichtigsten Kupferlegierungen. Gezeigt wird, welches Legierungselement bestimmte Eigenschaften bewirkt. Im Mittelpunkt stehen die Grundlagen für Legierungen, die neben dem Kupfer noch ein bzw. zwei weitere Elemente enthalten. Diskutiert werden aber auch Unterschiede, die sich durch weitere Elemente in geringer Konzentration ergeben. Ein zusätzlicher Schwerpunkt ist die Wärmebehandlung.

Seminar Aluminium und seine Legierungen

Der erste Seminarteil widmet sich vor allem dem reinen Aluminium. Themen sind die geringe Dichte, die gute Verformbarkeit und Bearbeitbarkeit sowie die Leitfähigkeit für Wärme und elektrischen Strom. Diskutiert wird die gute chemische Beständigkeit, die auf der Bildung einer Schutzschicht beruht. Im zweiten Seminarteil werden die wichtigsten Aluminiumlegierungen vorgestellt, um zu zeigen, warum eine Einteilung in Knet- und Gusslegierungen sowie in aushärtbare und nicht aushärtbare Aluminiumlegierungen erfolgt. Es wird dargestellt, was eine Aushärtung ist und wie sie genutzt werden kann, auch innerhalb eines Produktionsprozesses wie z.B. dem Strangpressen oder Fügen. Erläutert wird aber auch, wie Guss- und Knetlegierungen aufgebaut sind und welche Konsequenzen dies für ein Recycling hat. Ein Ausblick in die Forschung stellt dar, welche Potentiale das vergleichsweise junge Aluminium als Werkstoff der Zukunft hat.

Weitere Themen nach Absprache – nur als Inhouse-Seminar

Seminar Stahl und Gusseisen

Martensit, Austenit, Perlit, Ferrit, Zementit, AHSS, BH, IF, DP oder Duplex – die Welt des Stahls steckt voller Begriffe und Abkürzungen. Was hat es damit auf sich, welche Merkmale ergeben sich und warum? Was ist das Besondere der zahlreichen neuen Stähle, die sich hinter rätselhaften Abkürzungen verbergen?

Antworten liefert dieses Seminar. Praktiker, Techniker und auch Kaufleute erfahren, warum so viele Stähle notwendig sind und worauf die Eigenschaftsunterschiede beruhen. Vermittelt werden die Grundlagen der Stahl- und Eisenwerkstoffe bis hin zur Wärmebehandlung, um davon ausgehend einen kurzen Ausblick in die Möglichkeiten der neuen Stahlwelt zu geben.

Seminar Magnesium und seine Legierungen

Seit ca. 25 Jahren erlebt Magnesium eine umfassende Renaissance. Prognosen sehen einen steilen Anstieg des Magnesiumverbrauchs voraus, der neben der Nachfrage aus der Automobilseite auch durch den erhöhten Bedarf der Elektronikindustrie sowie den Hand- und Heimwerkerbereich getragen wird. Magnesium zeichnet sich durch eine gute Gießbarkeit aus. Neben Standardlegierungen kommen auch Legierungsentwicklungen mit Seltenen Erden zum Einsatz, die eine bessere Warmfestigkeit aufweisen. Oberhalb von 225 °C lässt sich Magnesium gut umformen. Zu kämpfen hat das Metall mit Vorbehalten hinsichtlich der Brand- und Korrosionsgefahr. Doch ist die Gefahr wirklich so groß? Antworten liefert dieses Seminar. Praktiker, Techniker und auch Kaufleute erfahren, worin die Möglichkeiten des Magnesiums liegen und wie einer Gefährdung begegnet wird. Vermittelt werden Grundlagen der Werkstoff- und Legierungskunde des Magnesiums, einschließlich eines Rückblicks in die wechselvolle Geschichte des leichten Metalls.

Fachvortrag: Die faszinierende Welt der Metalle

Metalle stellen den größten Teil der Elemente des Periodensystems. Jedes von ihnen erzählt eine Geschichte – altbekannte wie Kupfer oder auch die jungen, wie Magnesium, Aluminium oder die Seltenen Erden. Wo liegen die Gemeinsamkeiten, wo die Besonderheiten? Was können Metalle und warum können sie so viele Herausforderungen meistern? Dieser Vortrag bietet einen faszinierenden Einblick in die bunte Welt der Metalle beginnend mit ihrer Erzeugung aus den Erzen. Präsentation, Animationen und auch Videos machen vertraut mit den typischen Metalleigenschaften, ihrer Prüfung, aber auch mit der Eigenschaftsbeeinflussung beim Verarbeiten z.B. durch Gießen oder Umformen. Dieser Vortrag wendet sich vor allem an Nicht-Metallurgen, die einmal die faszinierende Welt der Metalle erleben und auch begreifen wollen. Modelle und Proben zum Anfassen bringen die Verständlichkeit. Die Schwerpunkte des Vortrags werden je nach Wunsch abgestimmt.

Referent: Dr.-Ing. Catrin Kammer
Dozentin FWT Clausthal-Zellerfeld, Chefredakteurin METALL
Autorin Aluminium-Taschenbuch, Magnesium-Taschenbuch,
Taschenbuch des Metallhandels,
diverse Werkstoffkunde-Lehrbücher und Werkstoff-Datenblätter

Information/Anmeldung:
Fachschule für Wirtschaft und Technik
Paul-Ernst-Straße 2
38678 Clausthal-Zellerfeld
Tel. (0 53 23) 70 36
Fax. (0 53 23) 79 16
info@fwt-clz.de
www.fwt-clz.de