Analogwert­verarbeitung / Regelbausteine SIMATIC S7

Modul 3 der Seminarreihe SPS

Seminarprogramm, Preise und Anmeldeformular als PDF-Datei

Kurzbeschreibung:
Der Teilnehmer soll die Funktionsweise von speicherprogrammierbaren Steuerungen, die Verarbeitung von analogen Signalen sowie die Möglichkeit, die S7 als Regler zu integrieren, kennen und programmieren können.

Dauer:
5 Tage
 
Zielgruppe:
Mitarbeiter, die ihre Kenntnisse mit speicheprogrammierbaren Steuerungen speziell bei der Analogwertverarbeitung vertiefen möchten.

Voraussetzungen:

Seminar SPS-Aufbaukurs oder entsprechende Kenntnisse

Inhalte:

  • Adressierungsarten, indirekte Adressierung
  • Datenverwaltung mit komplexen Datenstrukturen
  • Umrichter parametrieren und an PROFINET in Betrieb nehmen
  • Analogbaugruppen und Analogwertverarbeitung
  • Analogwertverarbeitung mit SIMATIC S7
  • Erweiterte Arithmetik und Akkumulatoroperationen
  • Integration von Bediengeräten in STEP 7
  • S7-Kommunikation (MPI / PROFIBUS DP)
  • Fehlersuche und Fehlerbehandlung

Methoden:

Vorträge, Gruppenarbeit, Übungen. Die erlernten theoretischen Kenntnisse vertiefen Sie durch Zahlreiche praktische Übungen an einem Anlagenmodell. Dieses besteht aus einem Automatisierungssystem S7-300, dezentraler Peripherie ET 200 und einem Operator Panel (OP/TP). Sie können somit Ihre theoretischen Kenntnisse sofort in die Praxis umsetzen.

21.10.2019 - 25.10.2019

5 Tage täglich von 09.00 Uhr bis ca. 16.00 Uhr

« Zurück zur Übersicht