Analogwert­verarbeitung / Regelbausteine SIMATIC S7

Modul 3 der Seminarreihe SPS

Kurzbeschreibung

Der Teilnehmer soll die Funktionsweise von speicherprogrammierbaren Steuerungen, die Verarbeitung von analogen Signalen sowie die Möglichkeit, die S7 als Regler zu integrieren, kennen und programmieren können.

Dauer

5 Tage

Zielgruppe

Mitarbeiter, die ihre Kenntnisse mit speicheprogrammierbaren Steuerungen speziell bei der Analogwertverarbeitung vertiefen möchten.

Voraussetzungen

Seminar SPS-Aufbaukurs oder entsprechende Kenntnisse

Inhalte

  • Adressierungsarten, indirekte Adressierung
  • Datenverwaltung mit komplexen Datenstrukturen
  • Umrichter parametrieren und an PROFINET in Betrieb nehmen
  • Analogbaugruppen und Analogwertverarbeitung
  • Analogwertverarbeitung mit SIMATIC S7
  • Erweiterte Arithmetik und Akkumulatoroperationen
  • Integration von Bediengeräten in STEP 7
  • S7-Kommunikation (MPI / PROFIBUS DP)
  • Fehlersuche und Fehlerbehandlung

Methoden

Vorträge, Gruppenarbeit, Übungen. Die erlernten theoretischen Kenntnisse vertiefen Sie durch Zahlreiche praktische Übungen an einem Anlagenmodell. Dieses besteht aus einem Automatisierungssystem S7-300, dezentraler Peripherie ET 200 und einem Operator Panel (OP/TP). Sie können somit Ihre theoretischen Kenntnisse sofort in die Praxis umsetzen.

Kontakt

Downloads

Termin:

14.11.2022 - 18.11.2022

Dauer:

5 Tage